Übungsstunden Basketball

Herren 1 Mo 20:00 - 22:00 Uhr Waldsporthalle Oberau Quentin Faust 
Herren 1 und 2 Mi 20:00 - 22:00 Uhr Waldsporthalle Oberau Jakob Schriever
U16/U18 Do 18:00 - 20:00 Uhr Waldsporthalle Oberau Paul Pirzer
U18/U20 Mo 18:00 - 20:00 Uhr Waldsporthalle Oberau David York-Jahnke

 

Aktuelle Spielergebnisse, Termine, Spielpläne, etc. findet ihr auf der Homepage des Deutschen Basketballbunds.

 

     
VfL Gators 1. Mannschaft                                                                        VfL U16 AK (Außer Konkurrenz)                                                                            

 

 

 

 

 

Gators starten voll motiviert in die neue Saison

Die Sommerferien sind zu Ende und die „ Gators“ vom VfL Altenstadt bereiten sich auf die neue Saison vor. Nach Verletzungsproblemen im vergangenen Jahr sind jetzt alle Spieler wieder fit und hoch motiviert für ihren Saisonstart in der Kreisliga B. Die Jugendmannschaft beginnt in der Kreisliga U16 und bildet einen Mix über mehrere Altersklassen, weshalb noch außer Konkurrenz gestartet wird, aber wichtige Spielerfahrung gesammelt werden kann.

Die Mannschaften trainieren in der Waldsporthalle in Altenstadt-Oberau:
Herren: Mo 20:00-22:00 und Mi 20:00-22:00
Jugend Mo 18:00-20:00 und Do 18:00-20:00 (ab Okt. Do 17:30-19:00)

Die Gators laden zu ihren ersten Saisonspielen ein und freuen sich über Zuschauer an folgenden Terminen:
Herren 07.09.19 17:00 Uhr Auswärtsspiel gegen TGS Seligenstadt 2
Herren 14.09.19 18:00 Uhr Heimspiel gegen TGS Seligenstadt 1
Jugend 14.09.19 16:00 Uhr Heimspiel gegen TGS Seligenstadt 1
Jugend 27.10.19 12:00 Uhr Auswärtsspiel gegen SC Steinberg

Weitere Informationen zu den Mannschaften, Spielterminen etc. sind unter vfl-altenstadt.de zu finden. Wer gerne mitspielen möchte, kann sich direkt an die auf der Homepage genannten Übungsleiter wenden.

Gators erst nach harter Gegenwehr unterlegen - Donatas Janusauskis´ Abschied mit 34 Punkten

19.05.19 Basketball Bezirkspokal Viertelfinale: BC Gelnhausen 2 - VfL Altenstadt 75:67

Im Viertelfinale des Bezirkspokals Frankfurt mussten die Basketballer des VfL Altenstadt in Gelnhausen 2 antreten, die in starker Besetzung auch drei U20-Spieler ihrer Oberliga-Mannschaft einsetzten.

Die so favorisierten Gastgeber begannen auch standesgemäß, so dass die zögerlichen Gators schnell in einen 0:9-Rückstand kamen. Das 18jährige Center-Nachwuchstalent Meti Fejzullahu brachte die Gators nach kurzer Stabilisierung des Spielverlaufs Mitte des ersten Viertels überraschend mit 2 geschickten Korberfolgen kurzfristig auf 10:13 heran. Jedoch konterte das junge Gelnhäuser Team meist durch schnelle Fastbreaks und vergrößerte den Vorsprung bis zum Seitenwechsel auf 36:26.

In der Halbzeitpause spielten die Altenstädter dann wie verwandelt und ließen sich in ihrem Kampfeswillen auch von einigen unverständlich einseitigen Entscheidungen des 1. SR (3 T- und 3 unsportliche Fouls gegen die Gators!) nicht aus dem Konzept bringen. Nun fand auch Leistungsträger Jakob Schriever endlich besser ins Spiel und traf auch seine Distanzwürfe (3 Dreier).

Alles überragend aber war der letzte Einsatz von Donatas Janusauskis, der aufgrund seines Wegzugs nach Bayern sein Abschiedsspiel absolvierte. Er zeigte sein gewohnt starkes Mann gegen Mann-Spiel, überlief reihenweise die auch schnellen Gegenspieler und schloss mit sehenswerten Korblegern ab. Bei 34 Punkten (3 Dreier) bewies er sein ganzes Können und brachte die Gators zwei Minuten vor Schluss nach 9 Punkten in Folge sogar noch mal auf 62:65 heran.

Nach dieser Aufholjagd der Gators nutzten die Gastgeber jedoch zwei Unkonzentriertheiten der Altenstädter konsequent und setzten sich wieder auf 8 Punkte ab. Da halfen dann auch der passende Dreier von Schriever und zwei verwandelte Freiwürfe von Kapitän Benny Beck in der letzten Minute nicht mehr, die Niederlage zu verhindern.

Spieler/Punkte: Donatas Janusauskis 34/3 Dreier, Jakob Schriever 15/3, Benny Beck 8, Ahmet Fejzullahu 4, Simon Pilorz 3, Anton Müller 2, Benny Vujici 1, Niko Eiselt und Dennis Bruce.

Unglückliche Gators-Niederlage kurz vor Schluss

Basketball Kreisliga A Ost: VfL Altenstadt - BC Gelnhausen 3   61:64

 

Unglückliche Gators-Niederlage kurz vor Schluss

Der für den Klassenerhalt erhoffte wichtige Sieg blieb den Basketballern des VfL Altenstadt in der Endphase verwehrt. Nun muss das letzte Saisonspiel in Erlensee am 10.3. um 18 Uhr gewonnen werden, um den bitteren Weg in die Kreisliga B noch zu vermeiden.

Die Gators starteten stark und waren den in Bestbesetzung angereisten Gästen mehr als ebenbürtig. Top-Akteur Jakob Schriever zeigte wieder eine herausragende Leistung mit direktem Zug zum Korb sowie guten Treffern aus der Distanz und erzielte 19 Punkte/4 Dreier. Der erfahrene Ika Dudic brachte die Gators mit 8 Punkte in Folge zu Beginn des zweiten Viertels sogar mit 28:20 in Front. Jedoch konterten die Gäste in gleicher Weise durch schnelles Fastbreak-Spiel zur 28:29-Führung. Danach stabilisierte sich die Defense der Altenstädter wieder, so dass man knapp mit 33:31 in die Halbzeitpause ging.

Nach ausgeglichenem Spielverlauf im dritten Viertel hielten die Gators die Führung mit 58:57 auch noch bis zur letzten Minute des Schlussviertels. Anscheinend aus Nervosität vor dem möglichen Sieg kam es gegen die harte Manndeckung der Gelnhäuser dann zu drei Ballverlusten, die die Gäste gnadenlos durch schnelle Fastbreaks in Punkte umsetzten. Da half auch der Dreier von Anton Müller zur vorübergehenden erneuten Führung von 61:59  nicht mehr. Durch einen knapp vergebenen Dreier von Schriever beim Stand von 61:64 in allerletzter Sekunde wurde die nach dem Spielverlauf eigentlich unverdiente Niederlage der Gators zum Entsetzen der Fans dann besiegelt. 

Spieler/Punkte: Jakob Schriever 19/4 Dreier, Ika Dudic 10, Anton Müller 9/3, Alen Binaj 7, Maik Spitz 6, Benny Beck 5/1, Simon Pilorz 2, Patrick Thiess 2, Niko Eiselt 1 und Marc Christiansen. 

 

Basketball U16 Kreisliga B: VfL Altenstadt - TV Wächtersbach   45:58

 

Yannik Tauwel mit neuer Bestmarke

Die neu gegründete U16-Mannschaft des VfL Altenstadt musste einen frühen Rückstand hinnehmen, den sie im gesamten Spiel nicht mehr ausgleichen konnte. Nachwuchs-Talent Yannik Tauwel nutzte seine stattliche Größe vor allem beim Rebound, bewies aber auch gutes Durchsetzungsvermögen beim Zug zum Korb. Er erzielte als Topscorer mit 26 Punkten eine neue Saisonbestleistung.

Die körperlich überlegenen Gäste spielten durch eine Sondergenehmigung mit fünf U18-Spielern und werden deswegen am Ende der Saison aus der Wertung genommen. Aufgrund von stabilen Gegenspielern fanden so auch der kantige Gators-Center Meti Fejzullahu wie auch Point Guard Benny Vujici nur schwer zu ihrem gewohnten Offensiv-Spiel. Unter Berücksichtigung dieser Tatsache schlug sich der Gators-Nachwuchs jedoch prächtig und hielt die Niederlage noch in einem erträglichen Rahmen.

Es spielten: Yannik Tauwel 26 Punkte, Meti Fejzullahu 10/2 Dreier, Benny Vujici 5/1, Ryan Schuhmacher  2, Daniel Filip 2, Laith Vujici, Vladislav Dralov, Jerome Barato und Ilyas Sekkali.

Gators verlieren Spiel um den Klassenerhalt

10.03.19 Basketball Kreisliga A Ost:  TSG Erlensee  -  VfL Altenstadt   84:57  

 

Im alles entscheidenden Spiel um den Abstieg aus der Kreisliga A zogen die Basketballer des VfL Altenstadt den Kürzeren. Die Gators hatten von Beginn an nie eine Chance auf den Sieg und treten nun den bitteren Weg in die B-Liga an.

Das hoch motivierte Erlenseer Team ließ den Gators von der ersten Minute an durch eine harte Defense wenig Raum zu einfachen Körben. So summierten sich die Fehler der sichtlich nervösen Altenstädter durch Ballverluste sowie zahlreiche vergebene Korbleger und Distanzwürfe. Dies nutzten die Gastgeber schnell zu einem deutlichen Vorsprung und gingen mit 46:24 in die Halbzeitpause. Auch im dritten Viertel agierten die Gators weiter unsicher bei mäßigem Korberfolg. Die beiderseits aggressive Manndeckung wurde oft sehr kleinlich gegen die Altenstädter im Vergleich zum Gegner abgepfiffen, was zum Unmut gegen den ersten Schiedsrichter und zwei technischen Fouls gegen zwei Altenstädter führte. Coach Quentin Faust versuchte die Gegner durch Spielerwechsel, Auszeiten und unterschiedlichen Taktiken aus dem Konzept zu bringen, was jedoch wenig Erfolg brachte. 

Point Guard Anton Müller (8 Punkte), Center Maik Spitz (12 P.) und Topscorer Jakob Schriever (14 P.) fielen zumindest durch einige gefällige Aktionen auf, jedoch reichte das gesamte Teamplay nicht aus, um den Erlenseer Spielfluss zu stoppen. Immerhin gewannen die Gators das letzte Viertel überraschend klar mit 17:9. Und das mit einigen Auswechslungen von der Bank, wovon der flinke Flügel Alen Binaj am auffälligsten in Erscheinung trat und in kurzer Spielzeit zu 6 Punkten kam. Kapitän Benny Beck hatte jedoch lange kein Glück beim Abschluss nach oft gutem Zug zum Korb und erzielte seine 5 Punkte (1 Dreier) erst in der Schlussphase der Partie. 

 Spieler/Punkte: Jakob Schriever 14/1 Dreier, Maik Spitz 12, Anton Müller 8, Simon Pilorz 6/2, Alen Binaj 6, Benny Beck 5/1, Niko Eiselt 2, Patrick Thiess 2, Paul Pirzer 2 und Fabio Battaglia.

Heimspieltag ohne Erfolg

09.02.19 Basketball Kreisliga A Ost: VfL Altenstadt - FT Dörnigheim   70:80

Altenstädter Basketballer mit erneuter Niederlage

Die Altenstädter verschliefen den Spielbeginn und gerieten durch 3 überraschende Dreier der Gäste schnell mit  2:14 ins Hintertreffen. Diesem Rückstand liefen die Gators das ganze restliche Spiel hinterher. Durch gute Aktionen von Topscorer Jakob Schriever (23 Punkte) und Simon Pilorz (14/2) kämpften sich die Gastgeber immer wieder auf drei bis vier Punkte heran, worauf der Tabellendritte aber postwendend konterte und den Vorsprung vergrößerte. 

Maik Spitz an der Freiwurflinie mit einem seiner 7 Pkt.

Beim Halbzeitstand von 37:42 keimte bei den Zuschauern immer noch die Hoffnung auf einen Überraschungssieg gegen den Favoriten. Ika Dudic bewies sein Können mit einigen typischen Treffern aus der Halbdistanz. Center Maik Spitz sucht nach längerer Krankheitspause noch nach seiner Form und früherer Treffsicherheit. Der nie aufgebende Kapitän Benny Beck fand nicht richtig zu seinem gewohnt sicherem Spiel und konnte trotz starker Manndeckung gegen den Dörnigheimer Ausnahme-Spieler Luca Nicin dessen 30 Punkte (3 Dreier) nicht verhindern. Der Rest des Gators-Teams kämpfte redlich bis zum Schluss, allen voran der nach über einjähriger Abwesenheit zur Mannschaft zurückgekehrte Marc Christiansen, dem bei geringer Spielzeit wenigstens ein Dreier kurz vor Schluss gelang. 

Durch diese Niederlage und gleichzeitigen Siegen der knapp hinter ihnen liegenden Mannschaften befinden sich die Gators nun in akuter Abstiegsgefahr und brauchen dringend einen Sieg im nächsten Heimspiel gegen den BC Gelnhausen 3.      

Spieler/Punkte: Jakob Schriever 23, Simon Pilorz 14/2 Dreier, Ika Dudic 10, Maik Spitz 7, Benny Beck 5, Alen Binaj 4, Patrick Thiess 4, Marc Christiansen 3/1 und Tim Bechthold.

  

09.02.19 Basketball Jugend U16: VfL Altenstadt - SC Riedberg 2   51:53

Gators- Nachwuchs knapp unterlegen

Ahmet Fejzullahu mit Saisonbestleistung von 27 Pkt.

Die jungen U16-Basketballer des VfL Altenstadt erwischten einen soliden Start ins Spiel und konnten sich zu Beginn des zweiten Viertels auf 21:13 absetzen. Dabei fielen vor allem die beiden Top-Akteure Iosif Panesiu (12 Punkte/2 Dreier) und Meti Fejzullahu positiv auf. Letzterer nutzte oft seine Größe zu einer neuen Saisonbestleistung von 29 Punkten/2 Dreier als Topscorer der Partie. Doch plötzlich riss der Faden und die Gators erzielten in den letzten 8 Minuten vor der Halbzeit keinen einzigen Punkt mehr. Das gleichmäßig gut besetzte Gäste-Team hatte einen Lauf und drehte das Spiel zu einer 21:25-Führung zum Seitenwechsel. Im 3. Viertel dehnten die Riedberger den Vorsprung sogar noch auf 22:39 aus. Doch der Gators-Nachwuchs gab nicht auf und egalisierte den Vorsprung bis zur letzten Minute  zum 51:53. Der Ausgleich in letzter Sekunde war dann greifbar nahe, doch konnten die Young Gators den entscheidenden Ball kurz vor der Schlusssirene einfach nicht im Korb versenken.

 Spieler/Punkte : Ahmet Fejzullahu 29/2 Dreier, Iosif Panesiu 12/2, Benny Vujici 7, Brian Mustafa 2, Laith Vujici 1, Vladislav Dralov und Jerome Barato.