131 Teilnehmer/innen meistern die Anforderungen der Sportabzeichen-Prüfung

Bei uns können seit vielen Jahren auch Nicht-Mitglieder während der Sommer-Schulferien das Sportabzeichen ablegen. Es ist die höchste sportliche Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports. Im vergangenen Jahr machten davon 40 Erwachsene und 91 Kinder bzw. Jugendliche Gebrauch. Für alle, die ihre Urkunden nicht schon in den Leichtathletik-Übungsstunden erhalten haben, nahm Heike Finkernagel-Rahmani,  1. Vorsitzende des VfL, am 24. August die Ehrung auf dem VfL-Sportgelände vor.

Verliehen wurden 80 Auszeichnungen in Gold, 27 in Silber und 24 in Bronze. Gerhard Dönges, Jahrgang 1937, wurde als ältestem Teilnehmer für die 40malige Teilnahme ein besonderer Applaus gespendet. Günther Pressler, Jahrgang 1940 und damit zweitältester Teilnehmer, absolvierte die sportlichen Anforderungen nun zum fünften Mal, während Anja Gottschalk und Sigrun Sulzmann zum 10. Mal das Sportabzeichen in Empfang nehmen durften. Heike Finkernagel-Rahmani war bereits 29 Mal und ihr Mann Hamid 28 Mal dabei. Unter den am 24. August Geehrten waren auch acht Familien. Für sie gab es neben den Urkunden einen kleinen Pokal, den auf dem Foto Ferdi Apfel in Händen hält.

Auch dieses Jahr fanden beim VfL während der Sommerferien Training und Abnahme für das Sportabzeichen statt. Autorisierte Übungsleiter standen bereit und haben die Leistungen dokumentiert. Wenn alle Formalien abgeschlossen sind, dürfen sich die diesjährigen Sportabzeichen-Teilnehmer auf die Ehrung im kommenden Frühjahr freuen. Und gewiss machen auch nächsten Sommer wieder viele mit, denn mit etwas Übung sind die Anforderungen des Deutschen Olympischen Sportbundes von jedermann zu schaffen.

 

Foto 1. Reihe von links nach rechts: Wolfgang Eiselt , Gerhard Dönges (Jhrg. 1937,  ältester Teilnehmer), Hamid Rahmani , Heike Finkernagel-Rahmani, Sven Lachnit, Günther Pressler (Jhrg. 1940)

Stützpunktleiter Ferdi Apfel mit kleinem Pokal, die sind für die Familienabzeichen.

 

Sportabzeichen 2018 - Rekord-Teilnehmerzahl von 149

Das Deutsche Sportabzeichen ist die höchste sportliche Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports. Beim VfL Altenstadt können seit vielen Jahren auch Nicht-Mitglieder während der Sommer-Schulferien für das Sportabzeichen trainieren und das Sportabzeichen ablegen. 2018 hat sich die Zahl der Absolventen um fast 30 % erhöht. Für dieses 50. Jubiläumsjahr des VfL war die Teilnehmerzahl von 149 ein Rekord. An 44 Erwachsene und 105 Kinder bzw. Jugendliche konnten Leistungs-Urkunden und Sportabzeichen ausgehändigt werden.

Für alle, die ihre Urkunden nicht schon in den Leichtathletik-Stunden erhalten haben, nahm am 14. Mai Heike Finkernagel-Rahmani,  1. Vorsitzende des VfL, die Ehrung auf dem VfL-Sportgelände vor. Im Einzelnen wurden geehrt:  Gerhard Dönges (38x, Gold), Werner Nagel (35x, Gold), Werner Ciupke (34x, Gold), Heike Finkernagel-Rahmani (27x, Gold), Abdelhamid Rahmani (26x, Gold), Helmut Möller (22x, Gold), Magda Schlevoigt (20x, Gold), Peter Sulzmann (16x, Gold), Kurt Schädlich (13x, Gold), Henning Sulzmann (10x, Gold Jugend), Sigrun Sulzmann (8x, Gold), Anke Wolf (6x, Gold), Natascha Baumann (4x, Gold), Roswitha Heinz  und Günther Pressler (3x, Gold),  Simone Heinz (1x, Bronze), Sarah Wolf und Sven Lachnit (7x, Gold), Swantje Kalwat (1x, Silber), Fynn Kalwat (1x, Gold Jugend), Jana und Sven Schwäblein (1x, Gold).

An der diesjährigen Sportabzeichen-Ehrung nahm neben den Erwachsenen auch ein Teil der Kinder und Jugendlichen teil. Drei von ihnen erhielten als besondere Auszeichnung einen kleinen Pokal für Leistungen, die sie während der Osterferien im fünftägigen Trainingslager in Eschwege erbracht haben: Henry Petery und Mia Vollmer für Einzelwettbewerbe, Emylia Hofmann bekommt den Sonderpokal für Fairness.

Der Verein lädt auch 2019 während der Sommerferien zum Training auf dem Sportgelände neben der Altenstadthalle ein. Autorisierte Übungsleiter stehen bereit und werden die Leistungen für das Sportabzeichen dokumentieren. Mit etwas Übung sind die Anforderungen des Deutschen Olympischen Sportbundes von jedermann zu schaffen.

Weitergehende Informationen bei Winfried Reisinger (06047/950012) und Ferdinand Apfel (06405/501651).

Trophäen für sportliche Leistungen: DOSB-Sportabzeichen

Jeden Sommer bieten wir während der Schulferien auch für Nichtmitglieder ein kostenloses Training zur Erlangung des Sportabzeichens an. Für die im abgelaufenen Jahr erbrachten Leistungen wurden 116 Sportler/innen, darunter 72 Jugendliche, mit der höchsten sportlichen Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports geehrt. 44 Erwachsene meisterten die sportliche Herausforderung mit Bravour und erhielten insgesamt 3 x Silber und 41 x Gold. An die Jugendlichen gingen 12 Bronze-, 16 Silber- und respektable 44 Goldabzeichen.

Eine besondere Ehrung erfuhren Peter Sulzmann für 15, Abdelhamid Rahmani für 25 und Herbert Pöttgens für 35 Teilnahmen. Außerdem konnten 10 Familienurkunden ausgehändigt werden.

Das Gros Urkunden und Abzeichen war bereits während der Leichtathletik-Übungsstunden überreicht worden. Die Ehrung der vorwiegend erwachsenen Teilnehmer nahm am 26. April Übungsleiter Herbert Pöttgens vor. Es war, wie allgemein bedauert  wird, seine letzte „Amtshandlung“. Nach jahrzehntelangem Engagement im Verein möchte er sich altersbedingt aus dem aktiven Dienst zurückziehen.

Im Einzelnen wurden geehrt: Roswitha Heinz  und Günter Pressler (2x, Gold), Saskia Wolf (3 x, Silber), Anke Wolf (5x, Gold), Sarah Wolf und Sven Lachnit (6x, Gold), Sigrun Sulzmann, Thorben Kehne, Anette und Gerwin Leger (7x, Gold), Henning Sulzmann (9x, Gold), Siegfried Steinerberger (11x, Gold), Kurt Schädlich (12x, Gold), Magda Schlevoigt und Christiane Stieglitz (19x, Gold), Helmut Möller (21x, Gold), Heike Finkernagel-Rahmani (26 x, Gold), Werner Ciupke (33x, Gold), Ilse Pöttgens (34x, Silber), Werner Nagel (34x, Gold) und Gerhard Dönges (37x, Gold).

Der Verein lädt wieder zum kostenlosen Sommerferien-Training auf dem Freigelände der Limesschule Altenstadt ein. Der VfL hofft auf rege Teilnahme, da er in seinem 50. Jubiläumsjahr die Verleihung von 150 Sportabzeichen anstrebt. Alle, die in den Ferien keine Zeit finden, haben auch am 26. August zum „Sport- und Spielefest“ Gelegenheit, ihre sportlichen Leistungen dokumentieren zu lassen. Mit etwas Training sind die Anforderungen des Deutschen Olympischen Sportbundes von jedermann zu schaffen.

Weitergehende Informationen bei Winfried Reisinger (06047/950012) und Ferdinand Apfel (06405/501651).

Attachments:
Download this file (Sportabz. 2018 Statistik.pdf)Sportabz. 2018 Statistik.pdf[ ]268 kB

Sportabzeichen-Training und -Abnahme ab 26.6.2018

Der VfL bietet während der Schulferien wieder die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu erreichen. Die hierfür erforderlichen Übungen (Schwimmen ausgenommen) können bei geeignetem Wetter Dienstag und Donnerstag 18 - 20 Uhr absolviert werden. Trainingsort ist das Außensportgelände neben der Altenstadthalle. Der Zugang liegt zwischen Altenstadt- und Schulturnhalle. Die Dokumentation der Leistungen erfolgt durch die Prüfer Winfried Reisinger und Ferdinand Apfel.

Zur Erreichung des Sportabzeichens muss aus den vier Grundfähigkeiten “Ausdauer – Kraft – Schnelligkeit – Koordination“ jeweils eine Übung erfolgreich ausgeführt werden. In jeder Gruppe bestehen Wahlmöglichkeiten. Die Anforderungen sind nach Alter und Geschlecht gestaffelt und dadurch auch für ältere Teilnehmer/innen gut erreichbar. Darüber hinaus ist die Schwimmfähigkeit nachzuweisen.  Abhängig von den erbrachten Leistungen wird das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold verliehen.

Wer das Sportabzeichen ablegt, erwirbt neben dem ganz persönlichen Beweis für seine Fitness auch die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports.

Anmeldungen bitte bei den Übungsleitern Ferdinand Apfel (06405/501651) oder Winfried Reisinger (06047/950012). Mitmachen kann jeder, auch wenn er nicht VfL-Mitglied ist. Es gibt keine Altersbegrenzung, dafür aber Bonuspunkte bei manchen Krankenversicherungen. Für Jugendliche und VfL-Mitglieder sind Training und Abnahme kostenlos, Nichtmitglieder zahlen 10 €.

Darüber hinaus kann das Sportabzeichen auch während des Sport- und Spielefests am 26. August erworben werden.

Weitere Informationen unter www.deutsches-sportabzeichen.de.

 

Sportabzeichen

Die Übungen für das Deutsche Sportabzeichen werden sowohl innerhalb der Leichtathletik-Gruppen des Vereins trainiert und abgenommen , als auch während der Sommerferien, dienstags ab 19.00 Uhr, auf den Außen-Anlagen der Limesschule in Altenstadt.

Für die Erlangung des Deutschen Sportabzeichens änderten sich ab 2013 die Bedingungen:

  • Es muss auf jeden Fall die Schwimmfertigkeit nachgewiesen werden, wie bisher
  • Entsprechend den vier Grundfähigkeiten “Ausdauer – Kraft – Schnelligkeit – Koordination“ muss jeweils eine Übung erfolgreich ausgeführt werden
  • Jede Übung ist in drei Leistungsbereiche unterteilt

Abhängig von den erbrachten Leistungen wird das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold verliehen. Damit wird der Leistung größeres Gewicht gegeben.

Wie bisher sind die Anforderungen nach Alter und Geschlecht unterschiedlich und es bestehen in jeder der vier Gruppen Wahlmöglichkeiten. Die Alterseinteilung wurde geringfügig erweitert und bei den Erwachsenen auf Fünf-Jahres-Schritte vereinheitlicht.

An Kosten fallen die vom Deutschen Sportbund berechneten Gebühren für Urkunden und Abzeichen in der Größenordnung von 3 bis 6 Euro an. Für Schüler und Jugendliche erfolgt die Verleihung bisher kostenfrei.

Das Training und die Abnahme für das Deutsche Sportabzeichen erfolgen beim VfL Altenstadt durch entsprechend ausgebildete Übungsleiter.

 Der VfL Altenstadt freut sich darauf, Sie zur Sportabzeichen - Abnahme zu begrüßen!
(die Teilnahme ist unabhängig von der Vereins-Zugehörigkeit)

Ihre Ansprechpartner beim VFL Altenstadt sind:

Winfried Reisinger

06047 - 950 012

Ferdinand Apfel

06405 - 501651

Weitere Informationen finden Sie auch auf der offiziellen Seite des Deutschen Sportbundes unter:

www.deutsches-sportabzeichen.de

Hier kann sich jeder seine persönlichen Leistungsanforderungen anzeigen lassen.

Weblinks Deutsches Sportabzeichen

Übungsleiter/innen gesucht


  • für Kurse im Bereich Fitness und Gesundheit, z.B. Yoga, Präventionskurse, Gymnastik oder andere neue attraktive Sportangebote für unsere Mitglieder. Wir sind offen für neue Ideen. Für Präventionskurse ist die B-Lizenz erforderlich.

  • für den Bereich Turnen für Kinder und Jugendliche.

Falls du noch keine Übungsleiterlizenz hast, unterstützen wir dich gerne und beteiligen uns an den Ausbildungskosten. 

Einsatzorte sind die Turnhallen und eigene Fitnessräume in Altenstadt.

Interesse? Dann meldet Euch 

für  Fitness und Gesundheit bei Abteilungsleiterin Sabine Wosnitza

für Turnen bei Abteilungsleiterin Silke Leder oder 1. Vorsitzende Heike Finkernagel-Rahmani

Wir freuen uns auf Deinen Anruf.

 

3-G-Regel für alle Sportangebote

Liebe Sportfreunde/innen,

als gemeinütziger Sportverein liegt uns das Wohlergehen und vor allem die Gesundheit aller unserer Mitglieder sehr am Herzen. Wir bitten daher um Beachtung und Befolgung der derzeit geltenden Corona Hygiene- und Sicherheitsregeln. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass ausschließlich Geimpfte, Genesene und Getestete am Sportbetrieb unseres Vereins teilnehmen können. 

Mit sportlichen Grüßen,

Der Vorstand