Kreismehrkampfmeisterschaften und -bestenkämpfe und Kinderleichtathletik

Bei tollem Wetter fanden in Altenstadt die diesjährigen Kreismeisterschaften und Kreisbestenkämpfe sowie die vorletzte Station der Kinderleichtathletik-Liga Wetterau statt.

NAch den Mehrkampfkreismeiterschaften fand am zweiten Tag der Wettkampf der KiLa-Liga statt. Den Start machten die Kinder der U8. Sechs Mannschaften waren hier am Start, um sich in der Einbeinhüpferstaffel, einer Hindernisstaffel und       beim Heulerweitwurf zu messen. Nach den ersten drei Disziplinen führten die Wilden Teufel der LG Rosbach-Rodheim vor den Fun-Ball Rennmäusen vom SV Fun-Ball Dortelweil und punktgleich den TSV Flitzern vom TSV Friedberg-Fauerbach und den Altenstädter Minis vom VfL Altenstadt. Der abschließende Biathlon aus Laufen und Werfen würfelte das Ergebnis noch einmal gehörig durcheinander. Die drei schwächeren Teams starteten zuerst, wobei die Altenstädter Minis per Los in diesem Lauf starteten. Echzells junge Wilde vom TV Echzell zeigten hier die beste Leistung und konnten den Lauf vor den Altenstädter Minis gewinnen. Im zweiten Lauf starteten die stärkeren Teams, konnten aber die

Leistungen der Echzeller und Altenstädter Kinder nicht erreichen. Am Ende reichte es für die Wilden Teufel ihren Vorsprung zu verteidigen und den Wanderpokal der U8 in Empfang zu nehmen. Auf Platz zwei hingegen konnten sich drei Vereine mit gleicher Punktzahl platzieren: Die Altenstädter Minis, Echzells junge Wilde sowie die Fun-Ball Rennmäuse. Auf dem fünften Platz kamen die TSV Flitzer ein vor einem Mixed Team der TG Melbach und des TV Assenheim. Als Siegerpreise konnten sich die Kinder aus den reichhaltigen Obstkisten, gespendet von den Firmen tegut und Äppler Lipp in Lindheim, bedienen. An dieser Stelle herzlichen Dank für die großzügige Spende.

Auch in der Altersklasse U10 waren 6 Mannschaften am Start. Hier galt es in den Disziplinen Mehrfachsprünge, Stabweitsprung, Hindernisstaffel und Heulerweitwurf möglichst viele Punkte zu erreichen. Nach den ersten vier Disziplinen führten hier die Altenstädter Stoppelhopser vom VfL Altenstadt vor Echzells jungen Wilden 2 und den Dortelweiler Speedies vom SV Fun-Ball Dortelweil. Auch hier wurde als letzte Disziplin ein Biathlon ausgetragen. Wie schon bei den U8 starteten die viert- bis sechstplatzierten Teams zuerst. Den ersten Lauf gewannen die TSV Flitzer II vor den Altenstädter Steppkes vom VfL Altenstadt und den Melbacher Flitzern. Der erste Lauf versprach Spannung pur. Bis zur letzten Runde waren die Teams aus Echzell und Altenstadt gleichauf. Während das Altenstädter Team alle Ziele abräumte und direkt auf die Strecke zurücklaufen konnte, mussten die Echzeller zwei Strafrunden laufen. Diesen Vorsprung konnten die Altenstädter Stoppelhopser bis ins Ziel verteidigen und gewannen den zweiten Lauf in der schnellsten Zeit. Somit blieb die bisherige Reihenfolge erhalten: Die Altenstädter Stoppelhopser gewannen zum dritten Mal den Wanderpokal, der damit in ihren Besitz übergeht. Auf dem zweiten Platz rangierten Echzells junge Wilde 2 vor den Fun-Ball Rennmäusen. Platz vier erreichten die TSV Flitzer II vor den Altenstädter Steppkes und den Melbacher Flitzer. Auch hier konnte noch aus den üppigen Obstkisten gewählt werden.

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten, bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns auf den Wettkampf im nächsten Jahr.

Altenstädter Stopplehopser mit Maskottchen Bob und Wanderpokal
Altenstädter Stoppelhopser mit Maskottchen Bob und Wanderpokal
Klaas und Lea beim Biathlon U8
Klaas und Lea beim Biathlon U8

 

 

 

Attachments:
Download this file (Auswertung 2019 KiLa.pdf)Ergebnisse KiLa 2019[Ergebnisse KiLa 2019]81 kB
Download this file (Ergebnisse KMMK 2019.pdf)Ergebnisse Kreismehrkampf 2019[Ergebnisse Kreismehrkampf 2019]35 kB

Impressionen Leichtathletik

Vfl-Jubi-20-25web.jpg