Jahreshauptversammlung im 50. Jubiläumsjahr am 2.3.2018

 

Bild rechts: Wolfgang Eiselt, Edith Leppla, Rocco Freder, Heike Finkernagel-Rahmani, Winfried Reisinger, Sabine Wosnitza, Silke Leder, Sven Lachnit, Margit Stüber, Helmut Möller

Im Vortrag von Heike Finkernagel-Rahmani, 1. Vorsitzende, über das abgelaufene Jahr schwang auch immer die Freude über 50 Jahre erfolgreiche Vereinsgeschichte mit. Zahlreiche Vorstandsmitglieder und Übungsleiter/-innen engagierten sich zum Teil über Jahrzehnte hinweg und sorg(t)en damit für Kontinuität im Vereinsleben. Zur diesjährigen Hauptversammlung mussten Teile des Vorstandes turnusmäßig neu gewählt und vier Mitglieder ersetzt werden. Steffi Rosenthal, Abtl. Fitness und Gesundheit, Silke Wenzel, Abtl. Gymnastik und Tanz, Bettina Fabian, Abtl. Turnen sowie Kirsten Hilpert, Schriftführerin, klinken sich aus Zeitmangel von der Vorstandsarbeit aus, behalten aber ihre Übungsleiterinnen-Funktion. Zum neuen Schriftführer wählten die Mitglieder Rocco Freder. Die Fitness- und Gymnastikabteilungen werden künftig durch Sabine Wosnitza und die Turnabteilung von Silke Leder im Vorstand vertreten sein. Heike Finkernagel-Rahmani (1. Vorsitzende), Helmut Möller (2. Vorsitzender), Winfried Reisinger (Leichtathletik) und Wolfgang Eiselt (Basketball) wurden in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. Ein tiefes Aufatmen ging durch den Raum, als Heike Finkernagel-Rahmani das Amt der 1. Vorsitzenden für zwei weitere Jahre annahm. Sie hat es nun schon 26 Jahre inne.

Kassenwartin Margit Stüber legte die durch Jutta Dressler und Sabine Wosnitza geprüfte Jahresrechnung vor und gab Einblick in die Mitgliederstruktur. Der Verein verzeichnete im vergangenen Jahr einen kräftigen Mitgliederzuwachs insbesondere in den Sparten Breitensport, Fitness und Gesundheit sowie in der Leichtathletik. Die Leichtathletik-Gruppe wuchs in den vergangenen drei Jahren um 50 % zur zweitstärksten Abteilung nach den Turnern. Insgesamt hat der Verein nun rund 850 Mitglieder. 30 Übungsleiter/innen bieten pro Woche 69 Sportstunden an. Die Palette reicht vom Mutter-Baby-Turnen über Basket-/Volleyball /Badminton oder Fitness-Gymnastik bis Yoga/Walking und Reha-Sport. Seit vergangenem Jahr gibt es eine Skatergruppe. Ganz neu im Angebot ist für Frauen und Männer ein Intervall-Training. Mit  letzterem versucht der Verein die mit Zeitnot geplagten Herren im mittleren Alter für sportliche Betätigung zu begeistern.

Im Vordergrund des Vereinslebens stehen die Freude am Sport sowie die Geselligkeit. Das schließt den Leistungsgedanken jedoch nicht aus, wie sich in den zahlreichen Hessen- und Kreismeister-Titeln der VfL-Leichtathleten oder bei den ebenfalls siegreichen Basketballern zeigt. Auch die kostenlosen Sommerferien-Trainings in Beachvolleyball oder für das Deutsche Sportabzeichen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Gegen Ende der Sitzung wurden Matthias Göbel für 25 Jahre und Brigitte Schenk für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern dankte man herzlich mit einem Blumenstrauß. Nach dem kurzen Ausblick auf die bevorstehenden Jubiläumsveranstaltungen sowie deren Gestaltung schloss der offizielle Teil der sehr gut  besuchten  Zusammenkunft.

Vfl-Jubi-20-25web.jpg